Suche
  • Martin

Drei Siege und ein Unentschieden in den letzten zwei Wochen für den KC Rif

In den beiden letzten Wochen standen für den KC Rif 1 und 2 jeweils zwei Heimspiele auf dem Programm. Zunächst spielte man am Samstag, 16. Oktober jeweils gegen KC Salzburg 1 und 2, dann, eine Woche später, am 23. Oktober gegen den 1. KC Saalfelden 2 (Rif 1) und SKC Unken 2 (Rif 2).


Bei diesen Spielen konnte die zweite Mannschaft endlich die ersten Punkte in dieser Saison holen - und das sogar doppelt! Sowohl das Spiel gegen KC Salzburg 2, als auch gegen den SKC Unken 2 konnten jeweils 6:2 gewonnen werden! Mit einem Schnitt von 450 Holz aus beiden Spielen konnte der KC Rif 2 zweimal deutlich mit einem Plus von 139 Holz (gegen Salzburg) und 93 Holz (gegen Unken) gewinnen.


Besonders der Kapitän des KC Rif 2, Werner Höcht, zeigte sich von den beiden Spielen besonders begeistert. Er hofft den Schwung aus diesen beiden Spielen mitnehmen zu können und auch beim Spiel in Bischofshofen am 13. November wieder zuschlagen zu können. "Meine Spieler und ich werden auf jeden Fall wieder alles geben und versuchen, das beste aus uns herauszuholen. Aber jetzt genießen wir erstmal die Situation mit zwei Siegen aus den letzten zwei Spielen dazustehen."


Mit 489 Holz konnte sich beim Spiel gegen Salzburg Siegfried Fuchsberger die Mannschaftsbestleistung sichern, die Tagesbestleistung erreichte Rupert Obermoser vom KC Salzburg. Herzliche Gratulation den beiden für die erzielte Leistung.


Beim Spiel gegen Unken konnte sich Josef Erlbacher mit 482 die Mannschaft- und Tagesbestleistung sichern. Damit holte er nicht nur den Punkt in diesem Spiel, sondern kann generell auf einen gelungenen Start in der ersten Saison beim KC Rif zurückblicken. In den nun vier Spielen konnte sich Erlbacher immer den Mannschaftspunkt sichern. Einen solchen Start konnte ansonsten nur der Routinier Frank Zimmermann hinlegen, der drei Punkte aus drei Spielen auf dem Konto hat. Die Mannschaftsbestleistung beim SKC Unken erreichte Fabian Platscher mit 478. Ihm und den anderen Jugendspielern aus Unken wünscht der KC Rif weiterhin viel Erfolg und gut Holz in naher und ferner Zukunft!




Zwar nicht ganz so gut wie für den KC Rif 2, aber trotzdem zufriedenstellend, lief es für die erste Mannschaft des KC Rif. Während man gegen KC Salzburg 1 ein knappes Unentschieden erkämpfte, bei dem Martin Pixner mit 512 und einmal mehr Michael Holzer mit 549 und der Tagesbestleitung jeweils einen Punkt holen konnten. Knapp dahinter konnte Andreas Dobai vom KC Salzburg 1 mit 545 und der Mannschaftsbestleistung aufzeigen. Am Ende stand ein knapper 17 Holz Vorsprung für den KC Rif 1 zu buche (bei 11,5:12,5 Satzpunkten)


Der Kapitän, Martin Pixner, zeigte sich mit gemischten Gefühlen "Klar hätten wir auch gewinnen können, nur ein Punkt hätte gereicht und den hätten wir auch holen können. Aber angesichts der knappen 17 Holz müssen wir froh sein, dass wir den einen Tabellenpunkt mitnehmen können. Ich sehe aber eine gute Entwicklung und einen positiven Trend. In den letzten Saisonen hätten wir solche Partien wohl noch verloren. Sieht man sich die gute Leistung des KC Salzburg an, versteht man nicht, warum sie bis zu diesem Spiel noch Null Tabellenpunkte auf dem Konto hatten." Mit diesem Ergebnis gingen dann beide Mannschaften nicht ganz unzufrieden von der Bahn. Der KC Rif verlor die Partie nicht und der KC Salzburg konnte sich endlich die ersten Tabellenpunkte holen.



Sehr viel besser verlief die Partie gegen den 1. KC Saalfelden 2, was nicht zuletzt die 517 Schnitt zeigten, die die Mannschaft erreichen konnte. Ein Schnitt der in besonderer Weise wiederum Michael Holzer zu verdanken ist, der nicht nur die Tagesbestleistung erzielte, sondern mit 584 Holz auch eine mehr als zufrieden stellende Leistung erreichte. Solche Zahlen sieht man in Hallein nicht oft und man kann zu dieser Leistung nur gratulieren.


Zwar konnte René Maletzky (475) die Abwesenheit von Hermann Schlager nicht ganz kompensieren, aber der Rest der Mannschaft erreichte durchschnittlich gute Leistungen, bei denen sich allgemein ein Aufwärtstrend beobachten lässt. Am Ende siegte der KC Rif klar mit 6:2 Tabellenpunkten, 17:7 Satzpunkten und einem Plus von 219 Holz. Die Mannschaftsbestleistung bei Saalfelden erzielte Andreas Franzl mit 536 Holz.



120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen