top of page
Suche
  • MaPi

Hart erkämpfter Sieg des KC Rif 1 gegen starke Schwarzacher - deutlicher Sieg des KC Rif 2


Beim Spiel der sechsten Frühjahrsrunde zuhause gegen den SV Schwarzach konnte sich die erste Mannschaft des KC Rif mit einem knappen 5:3 Sieg mit nur vierzehn Kegel Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz vor arbeiten. Das Spiel war von starken Durchschnittsleistungen beider Mannschaften geprägt, was v.a. die Schnitte von 525:522 Kegel zeigen - in der Landesliga spielte in dieser Saison im Kegelcasino Hallein lediglich der KC Rif 1 einmal einen besseren Schnitt (532 Schnitt gegen Saalfelden) als beide Mannschaften in dieser Runde.


Mit sehr guten Leistungen im ersten Durchgang holten Stefan Rieder mit 555 und Michael Holzer mit 533 jeweils die Mannschaftspunkte. Der immer noch schwächelnde Kapitän Martin Pixner musste mit 486 seinen Punkt abgeben. Damit ging man zwar mit einem 24 Kegel Vorsprung in den zweiten Durchgang, dieser schrumpfte aber gleich nach dem ersten Satz auf nur drei Holz zusammen.


Dieses Spiel zog sich dann bis zum Schluss und für beide Mannschaften war der Sieg zwischenzeitlich drinnen. einmal führten die Rifer um wenige Kegel, einmal die Schwarzacher. Erst bei den letzten Schüben entschied sich, dass sich das Blatt knapp für den KC Rif wendete. Dabei war v.a. die Tagesbestleistung von René Maletzky mit 566 Holz ausschlaggebend. Für Alfred Rieder (524) und Hermann Schlager (487) reichte es, die Gesamtholz zu halten. die Mannschaftsbestleistung für den SV Schwarzach erzielte Manuel Mayr mit 546 Holz.



Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen SPG Hallwang-Paris Lodron verlief ebenso in eine gute Richtung, wobei man hier mit einem Kegelvorsprung von 238 Holz nicht von einem knappen Ergebnis sprechen kann. Kapitän Werner Höcht, der mit 491 die Tagesbestleitung erzielte, und Präsident Werner Eppenschwendtner mit 484 machten ihre Punkte bereits im ersten Durchgang klar. Lediglich Frank Zimmermann , der mit 422 einen rabenschwarzen Tag erwischte, musste sich seiner Gegnerin knapp geschlagen geben und gab damit den einzigen Punkt ab.


Siegfried Fuchsberger (479), Dominic Niederbrucker (487) und Josef Erlbacher (473) machten allesamt ihre Punkte und damit den 7:1 Erfolg perfekt. Damit hält der KC Rif 2 den Sechspunktevorsprung gegenüber dem 1. KC Saalfelden 3 aufrecht. Die Mannschaftsbestleistung für die SPG Hallwang-Paris Lodron 2 erzielte Brunhilde Kopper mit 463 Holz.


Weiter geht es am nächsten Spieltag am Freitag, 17. März. Die erste Mannschaft spielt auswärts bei Tabellenschlusslicht SPG Hallwang-Paris Lodron 1 und die zweite Mannschaft bei USC Team81-Eugendorf 3.

106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page