top of page
Suche
  • MaPi

KC Rif 1 gewinnt hochspannendes Spiel in Unken

Unsere erste Mannschaft konnte in Unken damit nicht nur die Tabellenführung erfolgreich verteidigen, sondern zeigte mit 534 Schnitt auch welches Potential in der Mannschaft steckt. Nach der Niederlage in Kaprun und dem Unentschieden zuhause gegen den ASV holten wir uns endlich wieder die zwei Tabellenpunkte.



Dabei war das Spiel gegen USKC Unken an Spannung kaum zu überbieten. Im ersten Durchgang holten unsere Männer zwar beide den Punkt, Hermann Schlager (526) allerdings mit weniger Holz als sein Gegner Mario Niederseer (532) und Werner Eppenschwendtner (517) erst nach zwei starken Schlussbahnen, auf denen er mit 290 zeigte, was in ihm steckt und gegenüber Bernhard Jury einen 35 Kegelrückstand aufholen konnte. Man ging damit 2:0 in Führung und verzeichnete einen knappen Vorsprung von zehn Kegeln.


Im zweiten Durchgang bekam es Michael Holzer mit Stefan Fuchs zu tun, der mit starken 581 Kegeln aufzeigte und die Tagesbestleistung erzielte. Er ließ unserem Michi mit seinen 542 Kegeln keine Chance und holte alle vier Satzpunkte. Martin Pixner hingegen bekam es mit dem U18 Spieler Alexander Schmidt zu tun, der ihm gleich auf der ersten Bahn einheizte und mit 117:138 den Satzpunkt holte. Danach kam Martin immer besser ins Spiel und holte die drei folgenden Satzpunkte knapp. Am Ende hatte er mit ebenfalls 542 fünf Kegel mehr als sein Gegner, der bis zum vorletzten Schub den Punktgewinn noch in der eigenen Hand hatte. Der KC Rif möchte an dieser Stelle die sehr gute Leistung des Jugendspielers lobend hervorheben, auch wenn wir froh sind, dass der Punkt am Ende auf unserem Konto gelandet ist.


Man ging also mit einem Gesamtkegelrückstand von 24 Holz und einem Spielstand von 3:1 in den letzten Durchgang. Hier bekamen es René Maletzky und Dominic Niederbrucker respektive mit dem U23 Spieler David Flatscher und Albert Mooswalder zu tun. Gerade letzterer zeigte sich in den letzten Spielen in Hochform. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (113:140) fing sich unser René aber und holte mit drei starken Bahnen zum Schluss nicht nur seinen Punkt, sondern spielte mit 561 auch Mannschaftbestleitung. Sein Gegner konnte da nicht mehr mithalten und beendete sein Spiel mit 520. Dominic hingegen konnte überraschenderweise gut mit Albert Mooswalder mithalten. Er verlor den ersten Satz knapp, konnte dann aber zwei gewinnen. Im letzten Satz war der Unterschied aber doch deutlich (119:141) und Mooswalder holte sich den Punkt mit einem knappen Zweikegelvorsprung (519:517).


Das Spiel hätte auch jederzeit zugunsten des USKC Unken kippen können. Ebenso war ein Unentschieden zu keinem Zeitpunkt auszuschließen. Am Ende waren es dann nur knappe 15 Kegel, die für den Sieg reichten. Somit bleibt der KC Rif an der Tabellenspitze und schaut nun, was der Tabellenzweite SV Schwarzach heute in Hallein gegen den KSK Hallein spielt, bevor man in zwei Wochen selbst im Kegelcasino gegeneinander antritt.



81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page