top of page
Suche
  • MaPi

KC Rif 2 bleibt auch im zweiten Spiel sieglos

"Jetzt wissen wir, wie dünn die Luft da oben ist." So die Worte unseres Obmanns Werner Eppenschwendtner bereits nach dem ersten Spieltag und der Niederlage in Kaprun. Dort hatte man sich mit 491 Schnitt noch gut und teuer verkauft.



Ganz anders am zweiten Spieltag zuhause gegen ASV Salzburg. Mit 465 Schnitt wird man in der 1. Landesliga nicht viel gewinnen, zumal man die Schwäche des Gegners so nicht ausnutzen konnte. Hatte der ASV Salzburg am letzten Spieltag noch 533 Schnitt spielte er gestern nur 481 - und holte trotzdem einen Sieg.


Dabei ist der Leistungsabfall nur schwer zu erklären. Denn im Verein wissen alle, dass die Spieler mehr können und wir sind überzeugt, dass sie bei den nächsten Spielen ihr Potenzial wieder abrufen werden. Und dann werden auch die ersten Punkte für den KC Rif 2 in der 1. Landesliga kommen.


Das 2:6 war zumindest aus ergebnistechnischer Sicht eine Steigerung gegenüber dem 1:7 in Kaprun. Die Punkte holten diesmal Siegfried Fuchsberger mit 496 Kegeln und Werner Eppenschwendtner mit der Mannschaftsbestleistung von 502. Dabei muss erwähnt werden, dass Werner ganze 16 Fehler auf dem Konto hat. Wenn man trotz dieser Fehler aber immer noch 500 spielt, dann erkennt man was drinnen ist. Wir sind auf jeden Fall überzeugt, dass sich das Training langsam bezahlt macht und wir uns auf starke Ergebnisse sowohl von Werner, als auch der restlichen Mannschaft in dieser Saison freuen können.


Am Ende ist mit 541 Kegeln noch die Tagesbestleistung von Marco Simon zu erwähnen. Herzliche Gratulation dazu.



Für unsere erste Mannschaft geht es am morgigen Samstag, 16. September um 14.00 Uhr zuhause gegen den SV VHP Kaprun weiter.

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page