top of page
Suche
  • MaPi

KC Rif 2 gewinnt und setzt sich in der Tabelle ab - KC Rif 1 mit Unentschieden

Bei den Heimspielen des letzten Spieltages im Kegelcasino Hallein erreichte die zweite Mannschaft einen wichtigen Sieg gegen den zweitplatzierten vom 1. KC Saalfelden 3. Damit konnte man sich in der Tabelle einen Sechspunktevorsprung herausspielen und einen bedeutenden Schritt in Richtung Meisterschaftsgewinn in der 2. Landesliga 6er machen.


Dabei musste man gleich zu Beginn zwei Punkte abgeben. Weder Kapitän Werner Höcht (438) noch Walter Frauenschuh (432) fanden zu ihrer Form und mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. René Maletzky (506) hingegen holte seinen Punkt souverän.


Im zweiten Durchgang waren es dann die Routiniers Werner Eppenschwendtner (514, Tagesbestleistung) und Siegfried Fuchsberger (462), die den 5:3 Endstand komplettierten. Dominic Niederbrucker (488) spielte zwar eine gute Partie, musste sich aber dem Mannschaftsbesten aus Saalfelden, Erwin Eder (495), geschlagen geben.


Trotzbesserem Start im ersten Durchgang verlief das Spiel der ersten Mannschaft weniger erfreulich. Kapitän Martin Pixner (503) und Michael Holzer (533, Tagesbestleistung) holten jeweils einen Mannschaftspunkt, während sich Hermann Schlager (493) seinem Gegner knapp geschlagen geben musste. Nur zwei Holz fehlten ihm am Ende, um den Mannschaftspunkt doch noch zu holen. Und hier begann die Misere, die dem KC Rif am Ende einen Tabellenpunkt kosten sollte.


Denn auch Alfred Rieder (513) fehlte am Ende nur ein einziges Holz, um gegen den Mannschaftsbesten vom KC Salzburg Andreas Dobai (514) einen halben Mannschaftspunkt zu holen - auch hier ar der Sieg also zum greifen nahe. Ebenso wie bei Josef Erlbacher (490), der am Ende zwar mehr Holz zu Buche stehen hatte als sein Gegner, aber leider nur 1,5 Satzpunkte holte. Auch hier hätte im dritten Satz ein einziger Kegel den Unterschied zwischen Sieg und Unentschieden gemacht.


Nachdem der KC Rif 1 aber die letzten beiden Spiele gegen KSK Hallein 2 und ASV Salzburg 1 verloren hat, ist das Unentschieden wohl eher als ein Fortschritt zu betrachten. Diesen Fortschritt möchte man dann mit nach Unken nehmen, wo man auf den derzeitigen Tabellenführer trifft. Der KC Rif 2 bestreitet indes ein weiteres schweres Spiel auswärts gegen die Mannschaft vom ASV Salzburg 2.


65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page