top of page
Suche
  • MaPi

KC Rif holt 16 Mannschaftspunkte an einem Spieltag!

Ein fast unglaubliches Kunststück gelang dem KC Rif am Samstag, 21. Januar, einem Heimspieltag. Nicht nur, dass beide Mannschaften ihre jeweiligen Spiele gewinnen konnten, sondern man schaffte das beide Male mit einem glatten 8:0! Dabei ließ man den Gegnern aus Saalfelden und Unken, die sich auf den Halleiner Bahnen sichtlich schwer taten, keine Chance.


Der KC Rif 1 konnte sich darüber hinaus über die zweitbeste Saisonleistung freuen (lediglich beim Spiel der zweiten Hinrunde in Saalfelden erreichte man acht Kegel mehr), während man zu Hause in Hallein heuer noch nie einen so guten Schnitt vorweisen konnte. "532 Schnitt ist eine Top Leistung und ich freue mich über diese starke Mannschaftsleistung", so Kapitän Martin Pixner. "Mit solchen Ergebnissen braucht man sich vor niemanden zu fürchten. Dass es dann auch noch ein glattes 8:0 wird, mit dem war natürlich nicht zu rechnen."


Dabei ließ man dem 1. KC Saalfelden 2 von Beginn an keine Chance. Sowohl Michael Holzer mit der Tagesbestleistung von 582 Holz, als auch Martin Pixner mit 556 holten alle vier Satzpunkte. Hermann Schlager (522) musste etwas mehr kämpfen. Verlor die ersten beiden Satzpunkte, holte aber mit zwei starken Schlussbahnen doch noch den Mannschaftspunkt. Damit führte man bereits mit über 200 Holz und man konnte locker in den zweiten Durchgang starten.


Dort machten dann Stefan Rieder (510), Alfred Rieder (528) und Josef Erlbacher (495) den Kantersieg perfekt.


Durch das 8:0 holte sich der KC Rif 1 auch die Tabellenführung vom SKC Unken 1 zurück. Dieser hatte am Vortag in einem unglaublich spannenden Spiel gegen den KC Salzburg 1 mit nur einem Kegel Vorsprung einen 5:3 Heimsieg feiern können. Mit diesem Ergebnis haben die Rifer aber nun das bessere Mannschaftspunkteverhältnis und sind nun wieder auf Platz eins der ersten Landesliga.



Ebenso viel Grund zur Freude durfte der Kapitän der zweiten Mannschaft Werner Höcht haben. Auch hier holten die drei Spieler am Anfang bereits alle drei Punkte. Werner Eppenschwendtner mit der Tagesbestleistung von 501, Dominic Niederbrucker mit 487 und Siegfried Fuchsberger mit 460 spielten einen Vorsprung von 156 Kegel heraus.


Im zweiten Durchgang konnte man diese Führung sogar noch ausweiten und Werner Höcht (429), René Maletzky (483) und Walter Frauenschuh (471) machten das nächste 8:0 komplett. Damit bleibt man natürlich eindrucksvoll auf dem ersten Platz der zweiten Landesliga.



Alles in allen ein guter Tag für den KC Rif und man geht damit mit Selbstvertrauen in die nächsten Spiele. Unter anderem dem Derby gegen den KSK Hallein 2.

67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page