Suche
  • Martin

Überraschend klarer Sieg beim ASV Salzburg

Mit einem genauso unerwarteten wie klaren Sieg konnte der KC Rif 1 zwei Punkte im zweiten Auswärtsspiel der Saison holen. Nachdem der ASV Salzburg im Derby gegen den KC Salzburg mit einer sehr guten Leistung (532 Schnitt) aufzeigen konnte, erwartete man sich beim KC Rif ein entsprechend schweres Spiel.


Sowohl der Kapitän, Martin Pixner, als auch der Vizekapitän, Stefan Rieder, erwarteten eine schwere Partie, bei der es eine Leistungssteigerung im Hinblick auf das letzte Heimspiel benötigen würde. "Wir erwarteten uns durchaus ein knappes Spiel, welches sich durch Episoden entscheiden würde.", so Pixner. dass es dann aber schlussendlich nur bei dem Match zwischen Marco Simon (556) und Michael Holzer (561) tatsächlich um Episoden ging, mit dem hatte man wohl nicht gerechnet.


"Wir wollten einen Sieg und haben die Mannschaft so aufgestellt, wie es in unseren Augen am ehesten gelingen konnte, mehr Punkte als der Gegner zu holen", so Rieder. "Aber dass wir gleich einen so klaren Sieg einfahren, mit dem rechneten wir nicht. Es ist uns diesmal einfach alles aufgegangen."


Das Spiel endete mit 8:0 Mannschaftspunkten, 19:5 Satzpunkten und einem Plus von 237 Kegel für den KC Rif 1. Die Mannschaftsbestleistung beim ASV Salzburg erkämpfte sich der o.g. Marco Simon (556) gegen den erneut starken Mannschaftsbesten beim KC Rif Michael Holzer (561) der sich die Tagesbestleistung dieses mal aber mit Hermann Schlager teilen musste.



Der Sieg bedeutet für den KC Rif 1 die Tabellenführung in der ersten Landesliga, punktegleich mit dem SKC Unken, aber mit einem besseren Mannschaftspunkteverhältnis. Diesen ersten Tabellenplatz wird man zumindest bis Samstag, 9. Oktober halten können, wo der KSK Hallein 2 im Nachtragsspiel der dritten Herbstrunde auf den SV VHP Kaprun 1 trifft. Mit einem Sieg würde Hallein die Tabellenführung mit sechs Punkten wieder zurückerobern.

142 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen